HRV - Setting - WaveMental® Leistungsangebot

Die unterschiedlichen Messmethoden in der HRV Messung

1,5 Stunden HRV-Screening

Ziel des HRV-Screening ist es, mit relativ geringem Aufwand die Personen zu identifizieren, bei denen die Stressregulationsfähigkeit nicht mehr gegeben ist und bei denen somit ein potentielles Ausfallrisiko besteht.

Folgende Aussagen im mentalen und physischen Bereich können getroffen werden:

  • Allgemeinen Vitalität (Kreativität, Flexibilität)
  • Regulationsfähigkeit (Stressreaktion / –regulation)
  • Erholungsfähigkeit (Stressregeneration)
  • Aktivierungsfähigkeit (Stresskompensation)

Das Setting – der Screening - Ablauf:

  • Einführung in das Thema, ca. 45 Minuten
  • Personalbogen, Genehmigung zur Datenerhebung, Anamnestische Daten, Medikationen)
  • Kognitive Belastung, ca. 20 Minuten (AVEM & COPSOQ)
  • Physische Belastung, ca. 20 Minuten
  • Entspannung ca. 20 Minuten

Im Rahmen der kognitiven Belastung bearbeiten die Personen einen Test per Fragebogen, der das subjektive Empfinden der individuellen Situation am Arbeitsplatz und im privaten Umfeld sowie das Stresserleben abfragt. Die Kombination von objektiver Messung und subjektivem Empfinden lassen sehr oft schon Rückschlüsse auf potentielle Stressquellen zu.

24 Stunden HRV-Messung

Als Erstintervention oder nach einem medizinischen Check kommt als eine weitere Methodik die 24-Stunden HRV-Messung in Frage.

Bei dieser Messung trägt die Person das Messgerät ca. 24 Stunden. So werden die Belastungen eins ganzen Tages aufgezeichnet und man erhält wichtige Messdaten aus der Nacht. Zusätzlich zur Messung führt die gemessene Person ein Tagebuch mit den wichtigsten Ereignissen. Aufgrund der Messergebnisse und den Aufzeichnungen aus dem Tagebuch mit anschließender Besprechung sind wir in der Lage, Aussagen zu den Stressquellen zu treffen und gezielte Interventionen zu empfehlen.

Auch die 24-Stunden HRV-Messung wird im Auswertezentrum ausgewertet. Die Ergebnisse liegen nach ca. einer Woche vor. Die Erläuterung der Ergebnisse geht dabei wesentlich weiter und ist umfangreicher als bei dem HRV-Screening.

Der Vorteil der 24 Stunden Messung ist, dass eine Aussage über Regulationsmechanismen im Tagesablauf bei unterschiedlichen Tätigkeiten möglich ist, ob es Erholungsphasen gibt sowie Aussagen über den Schlaf (REM) gemacht werden können und inwieweit Stressverarbeitung und Stressregeneration im Schlaf möglich ist. Also grundlegende Aussagen über eine vegetative Balance, am Tage oder in der Nacht.

 

 

HerzRatenVariabilits Messung - Einzel Messungen

 

HerzRatenVariabilits Messung - Gruppen Screening

 

 

 

WaveMental Coaching

 

 

Flatrate